Nachmittag der offenen Tür

Für interessierte Eltern bieten wir am Mittwoch, dem 13.09.2017, von 16.00 – 18.00 Uhr die Möglichkeit an, uns und die Räumlichkeiten des Häuschens kennenzulernen. Herr Schley kann leider nur bis kurz vor 17.00 Uhr anwesend sein.

Das Häuschen

Räumlichkeiten

Als Pädagog/Innen fördern und begleiten wir Kinder in unserem „Häuschen“. In eigens dafür angemieteten Räumen bieten wir Ganztagesplätze an. Schwerpunkt ist die Betreuung von 0-3 Jährigen.

Die Räumlichkeiten befinden sich in der Hüxtertorallee 33, 23564 Lübeck. Dort haben wir eine große Altbauwohnung im Erdgeschoß angemietet, mit Zugang zu einem Garten.

Naturnähe, eine freundliche, wohlwollende Nachbarschaft und eine gute Anbindung an dasVerkehrsnetz waren ausschlaggebende Faktoren bei der Anmeldung der Immobilie.

 

Wir

Sabine Neufeld, *1965

Mutter eines Sohnes

Berufliche Qualifikationen:

Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin

berufliche Praxis: Kindertagesstätten, mit Krippengruppe,Hort, stationäre Betreuung von Kindern mit Handicap

Studium Sozialpädagogik, FH Lüneburg

Staatlich anerkannte Diplom-Sozialpädagogin

berufliche Praxis:geschlechtsspezifische Mädchen/Frauenarbeit, Arbeit mit Mädchen/jungen Frauen mit Handicap, berufliche Orientierung für Jugendliche, Betreuung psychisch kranker Menschen, Einzelbetreuung junger Frauen/Mütter,Sozialpädagogische Familienhilfe

Aufbauqualifizierung Kindertagespflege für pädagogische Fachkräfte

Zertifikat „Singen mit Kindern“,  Fortbildung des Landesmusikrates S-H

 

Stefan Schley, * 1978

Vater dreier Kinder  

Berufliche Qualifikationen: 

  • Ausbildung zum Koch

Berufliche Praxis: Koch in diversen Restaurants

  • Ausbildung zum demeter Gemüsegärtner
  • Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher

Berufliche Praxis: Krippenerzieher in Hamburg und Lübeck

 

Pädagogische Ausrichtung

Der Leitgedanke unserer Arbeit lautet:

„Das Kind ist eine Persönlichkeit, welche ein Recht auf Respekt, Achtung und Förderung hat!“

Angelehnt an die pädagogischen Leitlinien von Maria Montessori bieten wir den Kindern Unterstützung, Anregung und Freiraum, um eigene Erfahrungen zu sammeln. Wir legen großen Wert auf eine zugewandt familiennahe Atmosphäre. Besondere Schwerpunkte im Häuschen sind Teamarbeit, Übungen des Alltags, ein wiederkehrender Rhythmus, sowie ein intensives Naturerleben. Wichtig ist uns eine gesunde, vollwertige Ernährung.

Teamarbeit

In unserem Häuschen arbeiten wir im Team und fällen alle anstehenden Entscheidungen gemeinsam. Regelmäßige Teamsitzungen nutzen wir zum Austausch des Arbeitsalltages, unserer Beobachtungen, unseren Erlebnissen mit den Kindern. Darüber hinaus nehmen wir eine externe Supervision in Anspruch, um unsere Arbeit professionell begleiten zu lassen und damit einen qualitativ hohen Standard zu gewährleisten.

Übungen des Alltags

Unsere pädagogische Arbeit orientiert sich u.a. an den Leitlinien von Maria Montessori. Die italienische Pädagogin und Ärztin hat die „Übungen des täglichen Lebens“ für kleine Kinder hervorgehoben. Sie ging davon aus, dass alle Kinder gerne aktiv am familiären Leben, an den alltäglichen Verrichtungen teilnehmen möchten. Durch die Übungen kann dieses Bedürfnis der Kinder befriedigt werden. Wir  bieten Unterstützung bei der eigenen Pflege, im Kontakt mit anderen und auch bei der Umweltpflege. Diese Hilfestellung steht immer unter dem Motto: “Hilf mir, es selbst zu tun.“

Pflege der eigenen Person

  • Hände waschen
  • Auf Toilette, auf das Töpfchen gehen
  • An- und Ausziehen
  • Jacke und Schuhe zur Garderobe bringen
  • Persönliche Dinge in ein eigenes Fach einsortieren

Kontakt mit Anderen

  • Anderen helfen
  • Den Platz so verlassen, wie er vorgefunden wird
  • Zusammen an einem Tisch essen
  • Beim Tischdecken helfen

Umweltpflege

  • Spielorte so verlassen, wie sie vorgefunden werden
  • Sorgsamer Umgang mit Material
  • Blumen und andere Gartenpflanzen pflegen
  • Die nahe Umgebung sauber halten

Auch wir sehen den Alltag als zentrales Lernfeld für Kinder. Für uns als Pädagog/Innen bedeutet das, dass wir uns den Alltagssituationen mit unserer ganzen Aufmerksamkeit widmen, da diese pädagogisch von großer Bedeutung sind. Es gibt viele Bereiche, in denen schon kleine Kinder gefördert und gefordert werden können – unser oberstes Kriterium hierbei ist immer der Alltagsbezug, denn nur ein Anknüpfen an die Erfahrungen der Kinder macht ein Angebot wirksam.

Tages/Wochenrhythmus

Ein immer wiederkehrender Rhythmus ist eine Basis, in der Vertrauen und Sicherheit entstehen können. Die Wiederkehr und Wiederholung von Situationen und Aktivitäten ist gerade für Kinder, die eine bestimmte Zeit außerfamiliär betreut werden, ein wichtiger Rahmen, um sich zu orientieren und sich wohl zu fühlen. Gleichermaßen wichtig wie die Vorgabe einer Struktur, ist unserer Ansicht nach die Flexibilität der Pädagog/Innen, auf besondere Bedürfnisse und Situationen zu reagieren. Wir bieten also einen Rahmen für die Kinder an, in dem sie sich sicher bewegen können, ohne ihre spontane Neugier, ihr Ausprobieren, ihre Faszination für Materialien zu bremsen.
Unser Tagesrhythmus ist in einem gesonderten Menüpunkt beschrieben.

Ernährung

Nicht zuletzt liegt uns eine gesunde vollwertige Ernährung am Herzen. Ernährungsexperten, Kinderärzte und andere Fachleute sind sich heute darüber einig, dass die Weichen für Ernährungsprobleme schon früh gestellt werden.
Essen ist Genuss – und naturbelassene Nahrungsmittel bieten eine intensive Sinneserfahrung. Geschmack, Geruch, Konsistenz, Aussehen sind weitaus vielfältiger und intensiver als dies bei behandelten Lebensmitteln der Fall ist.
Aber nicht nur die Entscheidung für eine vollwertige Ernährung spielt eine Rolle beim Essen, sondern auch die Rahmenbedingungen sind entscheidend.
Eine ruhige entspannte Atmosphäre und ein Vertrauen der Erwachsenen in die Fähigkeit der Kinder zur Selbstregulation – das schafft eine Situation, in der Kinder gerne mit anderen essen, und selbst sehr genau wissen, wie klein oder groß ihr Hunger ist.
Die Pädagog/Innen entscheiden, was, wann, wie auf den Tisch kommt, die Kinder entscheiden, ob und wie viel sie davon essen.

Naturerleben

Einer unserer besonderen Schwerpunkte ist ein intensives Naturerleben, das wir den Kindern bieten.
Dadurch kann der jahreszeitliche Naturkreislauf unmittelbar erlebt werden. Frühling, Sommer, Herbst und Winter werden in ihren unterschiedlichen Qualitäten wahrgenommen und sinnlich erfasst. Die Kinder können sich frei bewegen und erleben die Möglichkeiten und Grenzen ihrer Körperlichkeit. Alle Sinne – Fühlen, Hören, Riechen, Schmecken und Sehen – werden differenziert angesprochen, und das Kind lernt über das eigenständige Tun, Erproben, Erfinden und Erleben.
Die Fantasie der Kinder wird durch die Gegebenheiten, durch die Materialien angeregt, aus Ästen werden kleine Höhlen und Dämme, Tannenzapfen werden zu Spielfiguren.

 

Tagesrhythmus

Die folgenden Angaben stellen ein Gerüst dar, an dem wir uns ausrichten. Wir möchten dazu beitragen, dass Kindern mehr Spielräume zugestanden werden, ein Tagesrhythmus ist kein starrer Zeitplan.

Wie sieht nun so ein Tag im Häuschen aus?

Morgens kommen die Kinder an und werden von ihrer Bezugsperson begrüßt und aufgenommen. Dann ist Zeit zum Spielen, Kuscheln, zum langsamen Erwachen oder auch noch einmal zum Schlafen. Anschließend wird gemeinsam das Frühstück vorbereitet, wer helfen möchte, hilft, es werden Hände gewaschen, um dann gemeinsam an einem Tisch zu trinken und zu essen. Nach dem Abräumen des Frühstückstisches geht’s zum  Wickeln, zur Toilette oder zum Töpfchen. Es folgt der Morgenkreis mit Liedern, Melodien und Fingerspielen. Bis zum Mittag bleibt dann Zeit für Aktivitäten, die von Tag zu Tag variieren. Dann folgt die Vorbereitung des Mittagessens, um dann gemeinsam die Mahlzeit einzunehmen. Nach dem Abdecken geht es wieder zum Zähne putzen, Wickeln………

Hier haben die Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder abzuholen. Dann folgt die Mittagsruhe. Diese Zeit nehmen wir sehr wörtlich, d.h. wir gehen nicht an das Telefon, öffnen nicht die Tür für den Postboten, und bitten darum, dass die Eltern ihre Kinder in dieser Zeit nicht abholen. Ausnahmen bestätigen, wie immer, die Regel, da oftmals der Arbeitsalltag zeitlich streng strukturiert ist und wir natürlich Rücksicht darauf nehmen. Genauso bitten wir auch um Rücksicht, sich an unsere Mittagsruhe zu halten, wenn dies möglich ist. Mittagsruhe heißt nicht, dass alle Kinder schlafen müssen. Es ist eine Zeit der Entspannung, in der neue Kraft geschöpft werden kann für den zweiten Teil des Tages. Nach der Mittagsruhe nehmen wir eine Zwischenmahlzeit ein, und gehen dann wieder verschiedenen Aktivitäten nach.

Die nachfolgende Einteilung bietet Ihnen einen ungefähren zeitlichen Ablauf.

ab     8.00 Uhr     Ankunft der Kinder

ab     8.00 Uhr     Frühstück

ab     9.10 Uhr     Morgenkreis

ab     9.30/10.00 Uhr     Aktivität

ab     11.20 Uhr     Mittagessen

ab     12.30 Uhr     Mittagsruhe bis    14.30 Uhr

ab     14.30 Uhr     Aufstehen, Zwischenmahlzeit

ab     15.00 Uhr     Aktivität

Welche immer wiederkehrenden Aktivitäten  innerhalb einer Woche gibt es?

Wir gehen täglich in die Natur , machen Ausflüge, erkunden die nahe Umgebung und spielen im eigenen Garten – dabei ist immer der Weg das Ziel! Wir singen mit den Kindern im Morgenkreis, machen Fingerspiele und tanzen und bewegen uns zur Musik. Die Kinder haben immer wieder Gelegenheit, sich zurückzuziehen, zum alleinigen Spiel, zu Aktivitäten mit einem anderen Kind und der Gruppe. Es gibt Material, das ständig zugänglich für die Kinder ist und hauptsächlich aus Alltagsgegenständen besteht. Es gibt Material und Angebote, die wir zeitweise zur Verfügung stellen. Wir bieten den Kindern regelmäßig das Malen an, mit Fingern, Händen, großen Pinseln und mit verschiedenen Farben. Wir experimentieren mit unterschiedlichen Materialien wie Ton, Kleister, Sand u.a. Regelmäßig werden Geschichten erzählt, vorgelesen, frei gesprochen, neu erfunden………… Nicht zuletzt gibt der Rhythmus der Jahreszeiten eine Orientierung für unsere Arbeit vor. Wir säen, pflanzen und ernten, sammeln Kastanien und anderes Naturmaterial, spielen im Schnee und genießen jedes Wetter.

 

Aktuelles

Sozialer Tag 2016 „Schüler helfen Leben“ !

Am 14. Juli 2016 – dem Sozialen Tag – tauschen mehr als 80.000 Schülerinnen und Schüler deutschlandweit ihre Schulbank gegen einen Arbeitsplatz und unterstützen somit soziale Projekte und haben gleichzeitig die Möglichkeit, in Berufe reinzuschnuppern. Die erarbeiteten Gelder gehen an die Jugend- und Bildungsprojekte von Schüler helfen Leben, die Kindern und Jugendlichen auf dem Balkan und seit 2013 auch syrischen Flüchtlingen in Jordanien helfen.

Das Häuschen wird diese Aktion wieder unterstützen und einem Schüler die Möglichkeit bieten, an diesem Tag bei uns zu arbeiten.

Boy`s Day – JungenZukunftsTag –  am 28. April 2016 !

Auch in diesem Jahr möchten wir wieder einem Jungen die Möglichkeit bieten, in den Arbeitsbereich „Soziales“ hineinzuschnuppern ! Immer noch ist die Wahl des Berufes zum Erzieher und anderer verwandter Berufsbilder tendenziell geschlechtsuntypisch für junge Männer – deshalb bietet sich mit dem  boy`s  day  die Gelegenheit, sich einen Eindruck von diesem Arbeitsfeld zu verschaffen. Dies unterstützen wir als Häuschen-Team sehr gerne !

Pädagogische Praxiswochen der Berufsfachschule für Sozialpädagogik, Dorothea-Schlözer-Schule, 2016 !

Wir freuen uns, dass wir im kommenden Jahr wieder einen Praktikanten bei uns im Häuschen begrüßen dürfen ! Von Januar bis März wird uns der Auszubildende der Mittelstufe zum Erzieher bei unserer Arbeit begleiten, uns unterstützen und unseren Arbeitsalltag durch neue Anregungen, Kritik und fachlichen Austausch bereichern !

Tag der offenen Tür 2015 !

Zum Ende des Jahres 2015 möchten wir noch einmal allen Interessierten die Möglichkeit bieten, sich einen Eindruck vom Häuschen zu verschaffen! Am Mittwoch, 18. November können Sie gerne in der Zeit von 16.00 – 17.30 Uhr vorbeischauen! Wir freuen uns auf Sie!

Sozialer Tag am 03. Juli 2014 ! Projekt „Schüler helfen Leben !“

Auch in diesem Jahr beteiligen wir uns wieder am Sozialen Tag für Schüler und Schülerinnen. Als Selbständige geben wir damit einem Schüler/einer Schülerin die Möglichkeit, einen Einblick in unser Berufsfeld zu bekommen und gleichzeitig unterstützen wir durch eine Spende Hilfsprojekte für benachteiligte  Kinder und Jugendliche in Südosteuropa und Jordanien.

Wer mehr Informationen zu diesem Tag möchte, schaut gerne auf die Seite schueler-helfen-leben.de

Besuch beim Paten-Zahnarzt !

Auch im neuen Jahr werden wir wieder unseren Paten-Zahnarzt Eric Buchmann besuchen. Im Rahmen des Programms zur Zahnvorsorge (siehe unten) werden wir im März mit den Kindern die Atmosphäre der Praxis erkunden, „Probesitzen“ auf dem Behandlungsstuhl, die Instrumente kennenlernen und ausprobieren und auf diese spielerische Weise einen entspannten Zugang schaffen.

boy`s day 2014 – JungenZukunftstag am 27. März !

Auch in diesem Jahr möchten wir wieder einem Jungen die Möglichkeit bieten, einen Blick in unseren Arbeitsalltag zu werfen! Nun schon zum vierten Mal unterstützen wir damit den boy`s day. Somit öffnen wir unsere Tür für ein noch immer jungen-untypisches Arbeitsfeld!

Weitere Infos unter boys-day.de

Tag der offenen Tür 2014 !  

Im kommenden Jahr möchten wir allen Interessierten die Möglichkeit bieten, bei uns im Häuschen vorbei zu schauen.

Am Samstag, 22. Februar, von 10.00 – 12.00 Uhr öffnen wir unsere Tür !

An diesem Tag können Sie dann unsere Räume besichtigen, einen Blick in unseren Garten werfen und gerne mit uns sprechen !

Pädagogische Praxiswochen der Berufsfachschule für Sozialpädagogik,

Dorothea-Schlözer-Schule Lübeck

Nun bereits zum dritten Mal wird uns eine Auszubildende der Dorothea-Schlözer-Schule ab Oktober 2013  begleiten. Die Sozialpädagogische Assistentin in Ausbildung in der Oberstufe wird für 10 Wochen unser Team ergänzen – wir freuen uns wieder sehr auf den Austausch, neue Anregungen, Kritik und natürlich auch über die Entlastung und Unterstützung!

Zertifikat  „Singen mit Kindern“, Fortbildung des Landesmusikrates S-H

Im Juni 2013  hat das Team des Häuschens erfolgreich die 6monatige Fortbildung „Singen mit Kindern“ abgeschlossen.

Die Lehrinhalte umfassten u.a.:

  • Stimmbildung
  • Ressourcen schonender Umgang mit der eigenen Stimme
  • Funktionsweise der kindlichen Stimme
  • Kindgerechtes Singen
  • Kriterien für kindgerechte Lieder
  • Singsituationen im beruflichen Alltag

Wochenpraktikum zur beruflichen Orientierung

Im Juni wird uns eine Schülerin der 10. Klasse des Ernst-Barlach-Gymnasiums Schönberg für eine Woche begleiten. Sinn und Zweck des Praktikums ist es, den Schüler/innen einen Einblick in die Berufe zu ermöglichen, die sie interessieren. Wir freuen uns schon sehr auf die Praktikantin, und auf einen regen Austausch mit ihr!

Der Soziale Tag – 13. Juni 2013 !

Am 13.06.2013 ist „Sozialer Tag“ ! Diese Aktion des Vereins „SCHÜLER HELFEN LEBEN“ wird das Häuschen auch dieses Jahr gerne wieder  unterstützen ! Wir werden an diesem Tag einem Schüler die Möglichkeit geben, mit uns zu arbeiten – den Arbeitslohn werden wir dann an den Verein spenden ! Die erarbeiteten Gelder unterstützen Jugend- und Bildungsprojekte auf dem Balkan sowie syrische Flüchtlingskinder in Jordanien.

Weitere Infos dazu unter www.schueler-helfen-leben.de

Pädagogische Praxiswochen der Berufsfachschule für Sozialpädagogik,

Dorothea-Schlözer-Schule Lübeck

Ab dem 11. März wird eine Sozialpädagogische Assistentin (in Ausbildung) ihr Unterstufenpraktikum im Häuschen absolvieren. Dieses Praktikum, das 10 Wochen umfasst, bietet die Möglichkeit, die Arbeit im Krippenbereich  kennenzulernen und dort Erfahrungen zu sammeln. Desweiteren findet in den  regelmäßigen Anleitungsgesprächen eine gemeinsame kritische Reflexion der Arbeit statt,  Anregungen und Angebote für die Kinder werden vor- und nachbereitet und ein allgemeiner fachlicher Austausch gehört ebenso dazu.

Wir freuen uns nun schon zum 2. Mal auf eine Praktikantin der Dorothea-Schlözer-Schule, die unsere Arbeit(sweise) kennenlernen möchte und uns begleitet und unterstützt!

Boy`s day – JungenZukunftstag – 25. April 2013 !

Auch in diesem Jahr möchten wir wieder den boy`s day unterstützen! Das Häuschen wird nun schon im dritten Jahr einem Jungen die Möglichkeit bieten, an diesem Tag  in unseren Arbeitsbereich hinein zu schauen.  Weitere Infos hierzu siehe unten, boy`s day 2012.

Wir besuchen unseren Paten-Zahnarzt Eric Buchmann

Auch 2013  werden wir wieder unseren Paten-Zahnarzt Eric Buchmann besuchen. Im Rahmen des Programms zur Zahnvorsorge (siehe unten) werden wir im März mit der gesamten Gruppe die Praxis aufsuchen und dort die Atmosphäre, die Räumlichkeiten und das Equipment in Augenschein nehmen. So können sich die Kinder auf spielerische Weise mit der Umgebung vertraut machen.

Machtkämpfe der Kinder, Vortrag von Diplom-Pädagoge T. Rupf

Das Netzwerk „Die Drei“ hat zu Beginn des Jahres 2013 eine Veranstaltung organisiert, die inhaltlich sicherlich alle Eltern sowie pädagogische Fachkräfte anspricht. Der Diplom-Pädagoge Thomas Rupf wird auf unterhaltsame Art zum Thema „Machtkämpfe“ referieren, im Anschluß wird Zeit für Gespräch und Diskussion sein.

Praktikum Tagespflegekurs November/Dezember 2012

Zum Ende des Jahres bieten wir einer angehenden Tagespflegeperson die Möglichkeit, das Praktikum bei uns zu absolvieren. Der Kurs zum Erlangen der Pflegeerlaubnis beinhaltet u.a. ein 40-Stunden-Praktikum bei einer Tagespflegeperson oder in einer Einrichtung. Dies Praktikum dient dem Kennenlernen des Arbeitsfeldes. Wir freuen uns schon auf den Austausch und die Unterstützung!

Laternenumzug November 2012

Und wieder einmal haben wir als Netzwerk „Die Drei“ einen Laternenumzug für unsere Eltern und Kinder organisiert. Wir werden uns, wie schon im letzten Jahr, an der Wakenitz treffen, um dann gemeinsam singend zur Wiese beim Schulgarten zu wandern. Dort warten schon Kekse und Punsch auf den Verzehr!  Diesmal bekommen wir noch musikalische Unterstützung von einem Akkordeon-Spieler!

Verlässliche Krankheitsvertretung in der Kindertagespflege !

Seit langem wird das Thema „Krankheitsvertretung in der Kindertagespflege“ diskutiert. Seitdem wir das Häuschen eröffnet haben, stehen auch wir vor dieser Problematik, die bis heute ungelöst ist.

Da das Häuschen immer voll belegt ist – worüber wir uns natürlich sehr freuen – können wir uns im Krankheitsfall nicht gegenseitig vertreten. Das hat zur Folge, dass die Eltern dann keine Betreuung für ihr Kind haben. Besonders für Berufstätige ist dies eine problematische Situation. Und auch für uns Pädagoginnen ist es ein Dilemma, da wir natürlich wissen, in welche Bedrängnis Eltern dann geraten. Das hat dann u.a. zur Folge, dass wir eher krank zur Arbeit kommen, um die Betreuung zu gewährleisten.

Langfristig kann dies natürlich keine Lösung sein! Wir fordern von der Hansestadt Lübeck, sich endlich dieser Problematik anzunehmen und eine verlässliche Krankheitsvertretung auch in der Kindertagespflege zu gewährleisten!

! Boy`s Day – Jungen-Zukunftstag – am 26. April 2012 !

„Jungen haben vielfältige Interessen und Kompetenzen. Ihre Berufswahl und Lebensplanung ist dennoch häufig sehr traditionell ausgerichtet. Mehr als die Hälfte der männlichen Auszubildenden entscheidet sich für einen von zwanzig jungentypischen Ausbildungsberufen im dualen System – kein einziger aus dem sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Bereich ist darunter. Gerade in diesen Bereichen sind Männer deutlich unterrepräsentiert.

Gleichzeitig sind in diesen Berufsfeldern aber mehr männliche Fachkräfte und Bezugspersonen in hohem Maße gesellschaftlich erwünscht, und aufgrund der demografischen Entwicklung herrscht dort deutlicher Bedarf an Nachwuchskräften.“ (Zitat boys-day.de)

Wir als Team vom Häuschen unterstützen den boy`s day! Wir bieten an diesem Tag einem Schüler die Möglichkeit, ein Praktikum in unserer Einrichtung zu machen – und somit in ein immer noch jungen-untypisches Arbeitsfeld hinein zu schnuppern !

„Tag der offenen Tür“ am 04. Februar 2012 !!!

Am 04. Februar hat der Verbund Kindertagespflege einen Tag der offenen Tür organisiert – dem schließen wir uns an, und möchten allen interessierten Eltern an diesem Tag die Möglichkeit bieten, sich einen ersten Eindruck vom Häuschen zu verschaffen.

Wir öffnen unsere Tür am Vormittag von 10 – 12 Uhr !

Besuch unseres Paten-Zahnarztes

Im Januar werden wir wieder unseren Patenzahnarzt Eric Buchmann besuchen. Im Rahmen dieses Programms (siehe unten) gehen wir mit der gesamten Gruppe in die Praxis, damit die Kinder auf spielerische Weise die Atmosphäre, die Räumlichkeiten, das gesamte Ambiente kennenlernen können. Auf einem Zahnarztstuhl sitzen, die Instrumente anschauen und ausprobieren, die Gerüche und Geräusche wahrnehmen – all das dient dazu, dass sich die Kinder schon einmal mit der Umgebung vertraut machen können.

„Zwergenfitness“ – Kooperation mit der Familienbildungsstätte Lübeck

Zum wiederholten Mal bieten wir unseren Kindern in Kooperation mit der Familienbildungsstätte ein Sportangebot ! Jeden Freitag machen wir einen Ausflug in den Sportraum der FBS, dort turnen die Kleinen unter Anleitung einer Fachkraft – Sing/Bewegungsspiele, Wahrnehmungsübungen, Entspannungseinheiten, Schulung von Gleichgewicht und Koordination und vieles mehr beinhaltet die Zwergenfitness!

Pädagogische Praxiswochen der Berufsfachschule für Sozialpädagogik,

Dorothea-Schlözer-Schule Lübeck

Ab dem 10. Oktober 2011 wird eine Sozialpädagogische Assistentin (in Ausbildung) ihr Oberstufenpraktikum im Häuschen absolvieren. Dieses Praktikum, das 10 Wochen umfasst, bietet die Möglichkeit, die Arbeit im Krippenbereich  kennenzulernen und dort Erfahrungen zu sammeln. Desweiteren findet in den  regelmäßigen Anleitungsgesprächen eine gemeinsame kritische Reflexion der Arbeit statt,  Anregungen und Angebote für die Kinder werden vor- und nachbereitet und ein allgemeiner fachlicher Austausch gehört ebenso dazu.

Wir freuen uns schon sehr auf die Praktikantin, auf ihren Blickwinkel, ihre Ideen, Anregungen und natürlich die Unterstützung!

 

Kosten

Die Kosten für einen Betreuungsplatz in der Kindertagespflege ergeben sich aus der „Elternbeitragssatzung für Kindertagespflege in der Hansestadt Lübeck.“ Über die Homepage des Vereins für Tagesmütter und -väter (www.luebecker-tagesmuetter-vaeter-ev.de) können Sie diese Satzung einsehen. Dort ist konkret die Höhe des Elternbeitrages aufgeführt, die sich aus der Anzahl der Betreuungsstunden errechnet.

Als Beispiel:

Der Eigenanteil für einen Ganztagesplatz liegt bei  285 €. Hinzu kommt eine Verpflegungspauschale, die nicht in den Betreuungskosten enthalten ist.  Diese Verpflegungspauschale beträgt  bei einem Ganztagesplatz 80 €.

Weitere detaillierte Informationen erhalten sich auf nachfolgenden Seiten:

http://www.luebecker-tagesmuetter-vaeter-ev.de

http://www.familie.luebeck.de

Ansonsten stehen auch wir für weitere Fragen zur Verfügung.

 

Impressum

Sabine Neufeld

Hüxtertorallee 33

23564 Lübeck

Tel: 0151 24242392

E-Mail: info@dashaeuschen.de

Web: www.dashaeuschen.de

Steuernummer: 22/153/04789

Stefan Schley

Hüxtertorallee 33

23564 Lübeck

Tel: 0176 64923412

Email: info@dashaeuschen.de

Web: www.dashaeuschen.de

Steuernummer: 22/179/61649

Haftungsauschluss

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.